Navigation
<<  August 14  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      2  3
  4  6  8  910
11131517
1820222324
25272931

Anmeldung



Wer ist online

Wir haben 27 Gäste online
 

Termine

Liebe Sonne PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: max giger   
Donnerstag, 21. August 2014 um 10:36
Aktualisiert ( Donnerstag, 21. August 2014 um 10:43 )
 
Chantal wird zweite in RegioCup Gesamtwertung PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Silvio Ziegler   
Sonntag, 17. August 2014 um 21:09

Nachdem das RegioCup Konzept (Rennserie für 10-13 Jährige) von Swiss Triathlon in diesem Jahr gründlich umgekrempelt wurde, konnte sich Chantal bereits beider ersten Ausführung den zweiten Platz in der Gesamtwertung sichern. Dies nachdem Sie beim letzten RegioCup Anlass in Neunkirch in strömendem Regen (bei angeblichen 21° Wasser und kühlen 15° Luft) starten musste – siehe auch die Fotos unter "Weiterlesen". Diese Temperaturen liegen ihr leider gar nicht, dann hatte sie noch riesige Probleme beim ersten Wechsel mit dem Helm und der Startnummer (beide Verschlüsse hat sie einfach nicht zu gebracht – wahrscheinlich waren ihre Finger zu kalt). Beim Laufen hat Sie sich dann mit kalten und schweren Beinen noch den dritten Rang erkämpft.

 

Also wenn unser Nachwuchs bei solchen Bedingungen startet, dürfen wir AK Athleten sobald nicht mehr über schlechte Bedingungen klagen...

 

Aktualisiert ( Sonntag, 17. August 2014 um 21:12 )
 
Erneuter Schweizermeister-Titel für Giusi Atzeni PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Mario Morger   
Dienstag, 12. August 2014 um 22:46

Unser Mitglied Giusi Atzeni ist heute abend zum 5. mal Steher-Schweizermeister auf der Rennbahn Oerlikon geworden. Er hat den Titel auf eindrückliche Art und Weise gegen den Europameister verteidigt und gegen Mitte des Rennens seinen in Führung liegenden Kontrahenten mit einem Zwischenspurt über ein paar Runden angegriffen. Der andere Konkurrent verlor kurz den Kontakt zum vor ihm fahrenden Motorradfahrer und weg war er. Somit konnte Giusi einen Vorsprung erarbeiten den er bis zum Schluss verteidigte. Well done Giusi und herzlichen Glückwunsch und gute Erholung. 

Giusi Schweizermeister 2014

Aktualisiert ( Montag, 18. August 2014 um 10:08 )
 
Podestplatz am Ironman Zürich PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Silvio Ziegler   
Sonntag, 27. Juli 2014 um 18:14

Yvonne Murer erreicht heute am Ironman Zürich den dritten Platz in 11:28:05 und das lediglich 6 bzw. 8 Minuten hinter der Zweit- und Erstplatzierten. Weiter haben Wolfi in 9:39:36 (6. Rang AK) und Dani in 10:14:58 das Ziel erreicht. Stefan Rava und Mario Morger waren bei Redaktionsschluss noch auf der Laufstrecke.

Nicht nur aus der Sektion Ironman gibt es erfreuliche News, sondern auch von der Kurzdistanz-Szene: Beim 3. Anlauf am Züri-Triathlon gelang Sandrine bei miserabelstem Wetter und einem Bienenstich im Fuss, ein souveränes Rennen: Mit einer Zeit von 2:14.43h lief Sie als 3. Dame Overall und 2. Rang in der AK30-35 ins Ziel.

Aktualisiert ( Dienstag, 29. Juli 2014 um 10:23 )
 
Leia - herzlich willkommen! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Reto Brunner   
Sonntag, 13. Juli 2014 um 16:04

Liebe JTris

Das von unserem sportlichen Leiter Silvio Ziegler in die Wege geleitete Nachwuchs-Projekt des JTri hat am Donnerstag nochmals neuen Schwung erhalten: Silvio und Miriam haben gleich selbst für die Erweiterung gesorgt: Leia heisst das neue Rad- und Schwimmtalent, ist 4.6kg schwer und 54cm gross! Mutter, Tochter und sogar der Vater sind wohl auf. Wir gratulieren Silvio und Miriam und wünschen Leia alles gute auf der Welt.

 

 
Traingstips der Cracks gibt's bei Temposport PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: max giger   
Montag, 18. August 2014 um 10:09

http://www.tempo-sport.ch/triathlon/training/

z.b. 4. Ruhetag ist etwas für Weicheier: Nach der massiven Erhöhung der Trainingsumfänge im Frühjahr ist jeder Ruhetag ein verlorener Tag. Nur Weicheier müssen sich vom Training erholen. Wahre Eisenmänner und -frauen trainieren sich ihre Müdigkeit mit einer schnellen Einheit aus den Knochen. Faustregel: Wer sich müde fühlt, muss eben mehr trainieren.

Anmerkung der Redation: Verbindungen zu bekannten Personen sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.

Aktualisiert ( Montag, 18. August 2014 um 10:13 )
 
Siegerehrung Clubmeisterschaft 2014 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Silvio Ziegler   
Sonntag, 17. August 2014 um 20:53

Am Grillfest im Strandbad Freienbach fand am Samstag die Verleihung der Pokale der JTri-Clubmeisterschaft statt. In diesem Jahr wurde der Ironman 70.3 in Rapperswil für die Clubmeisterschaft gewertet. Da es keine Alterskategorien gibt, wird bei den höheren Kategorien jeweils eine Zeitgutschrift berücksichtigt, welche sich an den Durchschnittszeiten aller Teilnehmer pro Kategorie orientiert. Die alten Champions waren auch die Neuen, d.h. Nadja Kessler setzte sich souverän bei den Frauen vor Yvonne Murer und Marianne Steiner durch und selbes tat Wolfi bei den Männern vor Beat Murer und Dani Zurfluh. Herzliche Gratulation!

Dank gebührt auch dem Grillmeister Michi sowie Simone, welche erneut ein perfekt organisiertes Grillfest ermöglichten!

 

Aktualisiert ( Sonntag, 17. August 2014 um 20:55 )
 
Jtri am Schaffhauser Triathlon PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Walter Bürki   
Sonntag, 10. August 2014 um 10:09
Podium AK2Eine reine Männer-Delegation, abgesehen von Miriam und Leia, die uns lautstark unterstützt haben, war am Schaffhauser Triathlon präsent.
Um genau zu sein, Leia war sehr ruhig und zufrieden im Tragtuch bei Miriam und liess sich von all den Männern überhaupt nicht beeindrucken...

Diese gaben ihr bestes...
Wolfi, das erstemal in der AK2 Langdistanz, rechnete sich Chancen aufs Podium aus, aber wenn man auf der Radstrecke falsch fährt (dies nach 9-maliger Teilnahme;), wird es schwierig bei der starken Konkurenz. Dani Zurfluh zeigte ein top Rennen über die Langdistanz, nur 11 min Rückstand auf Profi Jan van Berkel. Dani holte mich auf der Kurzdistanz in einer Gruppe auf dem Rad ein. So hatte ich auch noch guten Windschatten auf den letzten km.

Der Schaffhauser Tri überrascht mich jedesmal mit einer angenehmen Ambiente, guter Organisiation und zügiger Siegerehrung. Hab's diesmal fast verpasst.
Uebrigens, die Jtri's helfen einander, wo es geht! Ingo war nicht optimal vorbereitet, spät angereist und noch einen Platten am Vorderrad, den ihm Max aber sofort reparierte.

Kurzdistanz
1:42:33Walter Bürki3. Rang AK218. Overall
2:01:31Max Weiss6. Rang Nos174. Overall

Langdistanz
3:13:50Dani Zurfluh7. Rang HK12. Overall
3:21:56Silvio Ziegler11. Rang HK23. Overall
3:22:05Wolfgang Braune6. Rang AK224. Overall
3:48:12Jürg Fräfel34. Rang AK287. Overall
4:13:29Walter Wettstein8. Rang AK3134. Overall
4:15:49Ingo Haas43. Rang AK1136. Overall
Aktualisiert ( Sonntag, 10. August 2014 um 12:00 )
 
JTri Sihlseeschimmen - Die Fotos PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Reto Brunner   
Freitag, 18. Juli 2014 um 12:30
20 kleine JTri Schwimmer, stachen am letzten Dienstag in den Sihlsee,...
und 20 kleine JTri Schwimmer kamen auch auf der anderen Seite wieder an.

Das JTri Sihlseeschwimmen fand bei besten äusseren Bedingungen statt. Der von Walti Wettstein tadellos organisierte Anlass begeisterte alle Beteiligten. Dank Rico auf dem Motorboot und (zum ersten Mal) dank zwei Standup-Paddlern (Bruno und Ann) war die Schwimmstrecke bestens abgesichert.
 
Anbei seht ihr die Fotos
Aktualisiert ( Freitag, 18. Juli 2014 um 12:32 )
 
Sihlseequerung 15. Juli 2014 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Walter Wettstein   
Dienstag, 01. Juli 2014 um 21:04

Die Sihlseequerung ist Geschichte!

Bei sonnigem Wetter und angenehmen Wassertemperaturen stiegen 20 Jtri's in die Sihlseefluten. Reto übernahm mir das Volkszählen, da ich ein bisschen die  Übersicht verlor (er bestätigte mir auch, das alle wieder heil aus dem Wasser gestiegen sind). Rico mit Motorboot, Bruno und Ann mit einem SUP (sie stand zum ersten Mal drauf)hatten das Schwimmfeld immer unter Kontrolle!

Anschliessend nahmen wir ein gemeinsames Nachtessen im "Grüene Aff" ein. Mit unserer Anzahl und nur einer Serviertochter haben wir die Küche wohl ein bisschen an ihre Grenze gebracht. Der letzte hat sein Essen um 21.30 Uhr erhalten... das heisst, der arme Florin war zu Müde geworden und musste von der Mutter ins Bett gebracht werden (ohne Essen)....

Zugegeben, auch beim Organisieren des Rücktransport habe ich noch Steigerungspotenzial... Aber trotzdem, ich habe nächstes Jahr nochmals eine Möglichkeit, mich zu steigern, falls ich nicht wider erwarten an der nächsten GV als Schwimmcoach abgewählt werde. (Fotos sollten noch folgen).

 Euer Schwimmcoach 

Aktualisiert ( Mittwoch, 16. Juli 2014 um 11:47 )
 
«StartZurück12345WeiterEnde»

Seite 1 von 5