Navigation
<<  August 14  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      2  3
  4  6  8  910
111213141517
18192021222324
252627282931

Anmeldung



Wer ist online

Wir haben 18 Gäste online
 

Termine

Podestplatz am Ironman Zürich PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Silvio Ziegler   
Sonntag, 27. Juli 2014 um 18:14

Yvonne Murer erreicht heute am Ironman Zürich den dritten Platz in 11:28:05 und das lediglich 6 bzw. 8 Minuten hinter der Zweit- und Erstplatzierten. Weiter haben Wolfi in 9:39:36 (6. Rang AK) und Dani in 10:14:58 das Ziel erreicht. Stefan Rava und Mario Morger waren bei Redaktionsschluss noch auf der Laufstrecke.

Nicht nur aus der Sektion Ironman gibt es erfreuliche News, sondern auch von der Kurzdistanz-Szene: Beim 3. Anlauf am Züri-Triathlon gelang Sandrine bei miserabelstem Wetter und einem Bienenstich im Fuss, ein souveränes Rennen: Mit einer Zeit von 2:14.43h lief Sie als 3. Dame Overall und 2. Rang in der AK30-35 ins Ziel.

Aktualisiert ( Dienstag, 29. Juli 2014 um 10:23 )
 
Leia - herzlich willkommen! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Reto Brunner   
Sonntag, 13. Juli 2014 um 16:04

Liebe JTris

Das von unserem sportlichen Leiter Silvio Ziegler in die Wege geleitete Nachwuchs-Projekt des JTri hat am Donnerstag nochmals neuen Schwung erhalten: Silvio und Miriam haben gleich selbst für die Erweiterung gesorgt: Leia heisst das neue Rad- und Schwimmtalent, ist 4.6kg schwer und 54cm gross! Mutter, Tochter und sogar der Vater sind wohl auf. Wir gratulieren Silvio und Miriam und wünschen Leia alles gute auf der Welt.

 

 
Europameistertitel im Sprinttriathlon PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Silvio Ziegler   
Sonntag, 13. Juli 2014 um 15:33
Als ich am Freitagmorgen, 20. Juni 2014, um 7.50 Uhr auf der Startrampe des Sprinttriathlons der ETU Europameisterschaft in Kitzbühel stand, vor lauter Nervosität nur wenige Bissen eines Appenzeller-Biberlis im Magen habend (oder wurden diese beim Einlaufen bereits wieder verdaut?) und der anspruchsvollen Radstrecke mit ihren Höhenmetern beim aktuellen Wetter (es regnete aus allen Kübeln und war ziemlich kühl) sorglos entgegenblickte, hätte ich niemals gedacht, dass ich 1h und 17min später als Europameisterin die Ziellinie überqueren würde.
Weiterlesen...
 
TOUR Transalp Blog PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Silvio Ziegler   
Sonntag, 29. Juni 2014 um 20:07
JTri mal in grünTransalp Tag 7 - Ziel
...heute ist alles schnell erzählt. Alle JTRI's haben gefinisht. Herzlichen Glückwunsch allen....
Die letzte Etappe vorderte aber nochmals alles ab. Am Anfang losgebrettert in der Fläche und den ersten Berg bezwungen. Danach Abfahrt in wildem Tempo und hoch auf den Monte Fae. Mit 15-20 % Steigung auf den letzten 2 Kilometer ein Killer. Danach schmale Abfahrt und noch auf den letzten Berg, den Santa Barbara. Zum Schluss die rasante Abfahrt nach Arco. 
Team Beat und Max: JTRI Grand Masters, 12. Platz und 5. Overall bei Grand Masters (Beat hat am Santa Barbara sich übergeben während dem Fahren, Weltmeisterlich)
Team Michi und Sandra: Begliebi, 4. Platz und 6. Overall bei Mixed
Team Yvonne und Mario: m & m's, 47. Platz und 53. Overall bei Mixed

Eine intensive und spannende, leider etwas wettertechnisch schwierige Transalp neigt sich dem Ende zu. Jetzt gehts ab zum Feiern. Ich hoffe, Ihr hattet Spass an den Berichten. Danke Silvio fürs online stellen...gute Erholung allen und Proscht...

Aus Arco für JTRI 
Mario
 
Aktualisiert ( Freitag, 11. Juli 2014 um 15:52 )
 
Zyturm GRRRRRiathlon PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Wolfgang Braune-Krickau   
Dienstag, 24. Juni 2014 um 06:28

Zum Ersten das Positive:

Herzliche Gratulation allen Finishern aus dem Jtri.

Ich hatte ein "ganz tolles" Erlebnis:

Die Radstrecke um den Zugersee ist fast ganz flach, Tempi von über 40 km/h sind machbar... das hat zur Folge, dass es recht viel Verkehr hat (über tausend Startende innert 30 Minuten) und es jedes Jahr tolle Diskussionen und fragwürdige Drafting-Entscheide gibt. Heuer war ich das Opfer.

Im Bewusstsein, dass das Radfahren heikel ist, habe ich extra auf korrektes Radfahren geachtet. Nach Küsnacht wollte ich zwei Teilnehmende aus der Short-Kategorie (also nicht mein Rennen), die 15 Minuten früher gestartet waren und einen km weniger schwimmen mussten, überholen. In diesem Moment bremsen die beiden ab, weil ein Kreisel kam. Um einen Unfall zu vermeiden bremste ich ebenfalls ab,  für einen kurzen Moment verringerte sich darum der Abstand auf 7-8 Meter. Schon war ein Referee da und ich kassierte einen 2-Min-Penalty, ohne Vorwarnung.

Dass ich danach von einem grösseren Feld überholt wurde, das zudem auf der Busspur fuhr und ich beim Laufen weitere Fahrgemeinschaften unbehelligt bewundern durfte, empfinde ich nach wie vor als unfair.

Das ganze kostete mich zudem den Sieg in der AK.

Ich machte also Beschwerde beim Oberschiedsrichter, wurde aber abgelehnt (Tatsachenentscheid). Dabei erfuhr ich, dass derselbe Schiedsrichter noch mindestens zwei weitere fragwürdige Entscheide getroffen hatte...

Der Hammer war aber, als ich vom Schiedsrichter - vom Oberschiedsrichter dazu aufgefordert - direkt wissen wollte, was denn war:

Er konnte es mir nicht mehr sagen, ich musste ihm erst die Situation erklären. Er sei eine Weile hinter mir hergefahren... der Töff war keine 20 Sekunden hinter mir. Dass ich mich dann von dem Herrn noch zwischen den Zeilen als Lügner bezeichnen lassen musste, war absolut daneben. Seine Haltung war ungefähr die, dass ja eigentlich alle Triathleten sowieso schummeln und die Sportler eher Gegner der Schiedsrichter sind. Dermassen viel Selbstüberschätzung und Unfähigkeit zur Selbstkritik und zum Eingestehen eines Fehlers habe ich selten erlebt. Mit dieser Einstellung sollte keiner als Schiedsrichter arbeiten (dürfen).

Da trainiert man 15-20 Stunden die Woche und dann sowas...

Wenn einzelne für Nichtigkeiten bestraft werden und gleichzeitig dutzende Sportler vor den Referees ungestraft massiv Regeln verletzen stimmt etwas nicht. Bei einem Triathlon wie Zug müsste der Fokus auf dem Auflösen der Felder liegen...

Ich dachte eigentlich, dass die Schiedsrichter gemäss Homepage für "sichere und faire Rennen" sorgen sollen und nicht gegen die Athleten arbeiten...

So... in ein paar Tagen und ein Mail an den Verband später werde ich drüber lachen können.

Aktualisiert ( Mittwoch, 09. Juli 2014 um 10:34 )
 
JTri Sihlseeschimmen - Die Fotos PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Reto Brunner   
Freitag, 18. Juli 2014 um 12:30
20 kleine JTri Schwimmer, stachen am letzten Dienstag in den Sihlsee,...
und 20 kleine JTri Schwimmer kamen auch auf der anderen Seite wieder an.

Das JTri Sihlseeschwimmen fand bei besten äusseren Bedingungen statt. Der von Walti Wettstein tadellos organisierte Anlass begeisterte alle Beteiligten. Dank Rico auf dem Motorboot und (zum ersten Mal) dank zwei Standup-Paddlern (Bruno und Ann) war die Schwimmstrecke bestens abgesichert.
 
Anbei seht ihr die Fotos
Aktualisiert ( Freitag, 18. Juli 2014 um 12:32 )
 
Sihlseequerung 15. Juli 2014 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Walter Wettstein   
Dienstag, 01. Juli 2014 um 21:04

Die Sihlseequerung ist Geschichte!

Bei sonnigem Wetter und angenehmen Wassertemperaturen stiegen 20 Jtri's in die Sihlseefluten. Reto übernahm mir das Volkszählen, da ich ein bisschen die  Übersicht verlor (er bestätigte mir auch, das alle wieder heil aus dem Wasser gestiegen sind). Rico mit Motorboot, Bruno und Ann mit einem SUP (sie stand zum ersten Mal drauf)hatten das Schwimmfeld immer unter Kontrolle!

Anschliessend nahmen wir ein gemeinsames Nachtessen im "Grüene Aff" ein. Mit unserer Anzahl und nur einer Serviertochter haben wir die Küche wohl ein bisschen an ihre Grenze gebracht. Der letzte hat sein Essen um 21.30 Uhr erhalten... das heisst, der arme Florin war zu Müde geworden und musste von der Mutter ins Bett gebracht werden (ohne Essen)....

Zugegeben, auch beim Organisieren des Rücktransport habe ich noch Steigerungspotenzial... Aber trotzdem, ich habe nächstes Jahr nochmals eine Möglichkeit, mich zu steigern, falls ich nicht wider erwarten an der nächsten GV als Schwimmcoach abgewählt werde. (Fotos sollten noch folgen).

 Euer Schwimmcoach 

Aktualisiert ( Mittwoch, 16. Juli 2014 um 11:47 )
 
Sempachersee Triathlon Ed. 14 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Silvio Ziegler   
Montag, 07. Juli 2014 um 09:38
Sempachersee Traithlon, So, 06.07.2014, Bericht von Dani:

30min. Wartezeit und noch immer stehe ich in der Warteschlange. Schon 7 Athleten haben Ihre Nummer nicht erhalten. Unauffindbar!
So langsam wird’s knapp mit Check – In und einlaufen. Nach der erneuten Anmeldung erhalte ich doch noch meine Original Startnummer.Die war irgend wo vergraben.
Um 08.15 Starten die ersten Athleten – Einzelstart alle 10 Sekunden. Das Wasser ist sehr warm, jedoch noch knapp für den Neopren geeignet. Nicht so bei den Pros.
Meine verhaltene Schwimmzeit wiederspiegelt meine fehlende Trainingszeit beim Schwimmtraining und vielleicht auch ein wenig fehlende Motivation….

Danach der Lange Marsch in die Wechselzone. Kreuz und Quer mit den Duatleten die Treppe hoch und ab aufs Velo. Wegen des Einzelstarts weiss man nie so recht, wie man steht, hatte jedoch trotz fehlendem Schlafs sehr gute Beine. Auf dem Laufen konnte ich ebenfalls überraschend gut mithalten und meinen Vorsprung vom Radfahren noch sicher ins Ziel retten. In diesem Jahr hat es sogar für den Overall Sieg gereicht :)

Leider wurde der 3 Sieg im 3. Jahr (und 3 x der gleiche auf dem 2. Platz) sehr spärlich mit Sonnencreme und Mike Mouse – Gutscheinen von Skinfit belohnt. Medaillen und T-Shirt scheinen so langsam aus der Mode gekommen sein. Dann kauf ich mir doch wenigstens eine Socke – für 40 Franken wird das hoffentlich reichen J

Sonnige Grüsse und herzliche Gratulation allen Jtri Finishern, die ich am Start gesehen habe.

Volktriathlon
Dani Zurfluh 1:01.42,1 Kategorie 1. / Overall 1.
Steiner Marianne 1:18.45,0 Kategorie 7. / Overall 24.
Jäggi Urs 1:09.17,3 Kategorie 13. / Overall 33.

Circuit
Elmer Nadia 1:20.04,8 Kategorie 18. / Overall 34.
Wieloch Nora 1:22.01,5 Kategorie 20. / Overall 41.
Aktualisiert ( Montag, 07. Juli 2014 um 10:23 )
 
JTri-Team - Team Triathlon 2014 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Reto Brunner   
Freitag, 21. März 2014 um 10:08

Liebe JTris

Der Team-Triathlon in Zug ist schon seit ein paar Tagen Geschichte. Dennoch möchte ich euch den TRAILER von swisstriathlon nicht vorenthalten. Es wäre schön, wenn dieser Trailer helfen würde, bei euch den Teamgeist zu wecken, damit wir in Genf noch einmal ein starkes Team stellen können. Es geht um die Qualifikation um die Schweizer-Meisterschaft in Lausanne. Diejenigen Teams, die das Rennen unter den Top-Ten beenden, qualifizieren sich (rangieren sich schon qualifizierte Teams in den Top-Ten, so rücken die nächstklassierten nach). Die Top-Five der Schweizer-Meisterschaft qualifizieren sich zudem für den internationalen Teamtriathlon von Konstanz - eine tolle Sache und ein Format das immer mehr kommen wird (die ITU prüft dieses Format für die olympischen Spiele 2020).

Hier findet ihr die Ausschreibung zum Team-Triathlon 2014 ausgeschrieben von swisstriathlon. 

Wer sich interessiert in diesem Team mitzumachen, der soll sich bitte bis Ende März in diesem Doodle hier einschreiben.

Besten Dank und sportliche Grüsse

Reto 

Aktualisiert ( Montag, 30. Juni 2014 um 12:45 )
 
Chantal auch am RegioCup Winterthur erfolgreich PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Silvio Ziegler   
Montag, 23. Juni 2014 um 20:32

Chantal schaffte es am RegioCup in Winterthur mit einem zweiten Platz auf das Podest in der Challenge Wertung und erreichte später im Team-Aquathlon ebenfalls den zweiten Platz (obwohl Sie eine Kategorie höher starten musste aufgrund der Team Zusammensetzung). Das kürzlich überreichte JTri-Trikot ist also schon fleissig in Gebrauch Cool

 
«StartZurück1234WeiterEnde»

Seite 1 von 4