JTRI am Engadiner

Auch in diesem Jahr stand eine stattliche Anzahl JTRIs am Start des Engadin Skimarathons. 15 Läufer des JTRI liessen sich den feuchtnassen Schneeregen am Start in Maloja nicht entgehen. 12 finishten schlussendlich den Marathon, 3 den Halbmarathon.

Die Familie Brunner setzte für die JTRIs sowohl bei den Damen, als auch bei den Herren die Benchmark. Silvia und Reto zeigten beide top Leistungen. Auch viele andere konnten sich für die nächsthöhere Kategorie qualifizieren, siehe Resultate unten.

Beim Halbmarathon konnten Ines und Esther sogar die ersten beiden Plätzen in der Alterskategorie belegen. Auch Max zeigte bei seinem Vorbereitungsrennen für die PdG eine gute Leistung.

Am Ende schien in S’Chanf sogar noch die Sonne und alle waren glücklich im Ziel zu sein.

Marathon Damen      
Rang Name Zeit Quali
86. Silvia Brunner 2:09:55 Elite B
228. Lea Zimmermann 2:25:29 Elite C
385. Susanne Glaus 2:35:58 HK A
471. Maren Werther 2:42:58 HK A
       
Marathon Herren      
Rang Name Zeit Quali
170. Reto Brunner 1:47:00 Elite A
201. Martin Rüthemann 1:49:09 Elite A
227. Johannes Weizenegger 1:50:00 Elite A
601. Luca Duelli 1:59:33 Elite A
951. Beat Murer 2:05:20 Elite B
1471. Patrick Lacher 2:12.37 Elite C
3503. Ingo Haas 2:38:56 HK A
6497. René Pachmann 3:18:54 HK C
       
Halbmarathon Damen      
Rang Name Zeit Quali
24. Ines Weizenegger 1:10:58 Elite C
25. Esther Pachmann 1:11:28 Elite C
       
Halbmarathon Herren      
Rang Name Zeit Quali
277. Max Giger 1:26:39 HK B
2018-03-12T22:14:47+00:00